19 November 2018 - PRESSEEINLADUNG

Infektionen gemeinsam bekämpfen

Infektionskrankheiten sind zu einer globalen Herausforderung geworden. Neu auftretende Viren wie Zika, Ebola und MERS verbreiten ebenso Angst und Schrecken wie die Zunahme von Antibiotikaresistenzen, die auch in unseren Kliniken zu immer mehr Todesfällen führen. Am 3. und 4. Dezember kommen Wissenschaftler und Ärzte des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) in Heidelberg zusammen, um über diese Themen zu diskutieren und ihre Forschungsergebnisse vorzustellen.

DZIF_Logo_670.jpg

Für die Jahrestagung hat das DZIF ein Programm zusammengestellt, das das breite Themenspektrum seiner Forschung aufzeigt. Fünf Symposien, eingeleitet jeweils durch einen spannenden Keynote-Vortrag, greifen die wichtigen Problemfelder in der Infektionsforschung auf:

  • Symposium I: Resistenzen bei Bakterien und Viren
  • Symposium II: Neue Antibiotika
  • Symposium III: Immuntherapien und Impfstoffentwicklung
  • Symposium IV: Infektionen der Lunge
  • Symposium V: Wirksame globale Interventionen

Die Vorträge sind in englischer Sprache. Neben fachlichen Vorträgen wird es am 3. Dezember um 13 Uhr ein deutschsprachiges Symposium der Firma MSD geben zum Thema: Immunsystem am Limit: Der Patient zwischen Viren und Bakterien. Das vollständige Tagungsprogramm finden Sie hier.

„Das DZIF kann bereits wenige Jahre nach seiner Gründung beachtliche Erfolge aufweisen“, freut sich Prof. Martin Krönke, Vorstandsvorsitzender des DZIF. Das Programm der Jahrestagung zeige deutlich, dass die brennenden Probleme der Infektionsforschung im DZIF angepackt werden. Kliniker und Wissenschaftler arbeiten hier eng zusammen, um schneller von der Grundlagenforschung zum Patienten zu gelangen.

Wir möchten alle interessierten Journalistinnen und Journalisten herzlich zu der Tagung einladen. Sie haben an diesen zwei Tagen die Möglichkeit, herausragende Experten der Infektionsforschung aus ganz Deutschland zu treffen.

Bitte melden Sie sich unter presse@dzif.de an, wenn Sie den Kongress besuchen möchten. Gern vermitteln wir Ihnen Interviewpartner; teilen Sie uns konkrete Gesprächswünsche möglichst vorab per Mail oder telefonisch mit.

Jahrestagung des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF)

Termin: 3. und 4. Dezember 2018
Ort: Kongresshaus Stadthalle Heidelberg, Neckarstaden 24

Im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) entwickeln bundesweit mehr als 500 Mitarbeiter aus 35 Institutionen gemeinsam neue Ansätze zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten. Ziel ist die sogenannte Translation: die schnelle, effektive Umsetzung von Forschungsergebnissen in die klinische Praxis. Damit bereitet das DZIF den Weg für die Entwicklung neuer Impfstoffe, Diagnostika und Medikamente gegen Infektionen. Das DZIF wird vom BMBF und den Ländern gefördert. Mehr Infor­mationen finden Sie unter www.dzif.de.

Kontakt für Rückfragen:

Karola Neubert und Janna Schmidt
DZIF-Pressestelle
T +49 531 6181-1154/-1170

E-Mail



Zurück zur Liste