28 Juli 2016 - NEWS

NOhep … für eine Welt ohne Hepatitis

Das Ziel am heutigen Welt-Hepatitis-Tag ist kein bescheidenes: Bis 2030 soll die Virushepatitis, insbesondere die Hepatitis B und C, vom Erdball verschwunden sein. Auch in Deutschland schließt man sich dieser internationalen Kampagne an. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung unterstützen das Ziel mit verschiedenen Forschungsprojekten, in denen Impfstoffe und Medikamente für verschiedene Hepatitisformen entwickelt werden.

World_Hepatitis_Day_logo.jpg

Weltweit leidet einer von zwölf Menschen an chronischer Hepatitis B oder C. Allein in Deutschland sind Hunderttausende von der Krankheit betroffen, die zu Zirrhose und Leberkrebs führen kann. Die wenigsten wissen davon und häufig wird die Krankheit sehr spät diagnostiziert. Obwohl es gegen Hepatitis B eine Impfung gibt und Hepatitis C dank neuer Medikamente heute fast immer heilbar ist, sterben jeden Tag 4.000 Menschen an Virushepatitis. Aufklärung und ein besserer Zugang zu  Impfstoffen und Medikamenten sind ebenso notwendig wie verbesserte und kostengünstigere Medikamente und Impfstoffe.

Ein hoffnungsvoller Virusblocker für Hepatitis B und D wird derzeit im DZIF in klinischen Studien getestet: Myrcludex B heißt der Wirkstoff, der den Eintritt von Hepatitis B- und D-Viren in die Leberzelle hemmt. Zugelassene Therapien für Hepatitis B führen bisher nicht zur Ausheilung; für Hepatitis-D-Infektionen, die die aggressivste Form viraler Leberentzündungen hervorrufen, gibt es noch kein spezifisch wirkendes Medikament.

Die DZIF-Wissenschaftler sind ebenfalls beteiligt an verbesserten Therapien gegen Hepatitis C und sie haben Möglichkeiten gefunden, das Erbgut von Hepatitis-B-Viren gezielt im Zellkern der Leberzellen anzugreifen und zu eliminieren. Damit eröffnen sich auch hier neue Behandlungsmöglichkeiten. Mit der Deutschen Leberstiftung arbeitet das DZIF eng zusammen und nutzt dessen Hep Net Study House für klinische Studien zu Virushepatiden. „Das Hep Net Study House führt aktuell u.a. international viel beachtete Studien zur Behandlung der chronischen Hepatitis D und zur akuten Hepatitis C mit innovativen Medikamenten durch“, erklärt MHH-Professor Michael Manns, DZIF-Koordinator für den Bereich "Hepatitis".

Hepatitis zu vermeiden, zu heilen und nach Möglichkeit ganz zum Verschwinden zu bringen – das bleibt Ziel der Forscher. Mehr Infos zum World Hepatitis Day 2016 erhalten Sie hier: worldhepatitisday.org



Zurück zur Liste