News & Pressemitteilungen

  • 14 August 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Globale Tuberkuloseüberwachung durch einheitliches Identifikationsverfahren

    Tuberkulosebakterien_cdc_James_Archer_115.jpg

    Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung des Forschungszentrums Borstel hat ein neues Verfahren auf Basis der Genomsequenzierung entwickelt, um Tuberkuloseerreger eindeutig und weltweit einheitlich zu identifizieren. Die Ergebnisse dieser Studie könnten in Zukunft entscheidend dazu beitragen, Ausbrüche schneller und effektiver zu bekämpfen.mehr ]

  • 31 Juli 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Mücken können tropisches Chikungunya-Virus auch bei niedrigen Temperaturen verbreiten

    Aedes_albopictus_BNITM_Krueger_2013_116.jpg

    Neue im Hochsicherheits-Insektarium des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNITM) durchgeführte Experimente zeigen, dass sich in der Asiatischen Tigermücke auch bei relativ milden Temperaturen von 18 Grad Celsius Chikungunya-Viren vermehren können. Somit ist eine Ausbreitung des Chikungunya-Virus auch in nicht-tropischen Regionen wie Deutschland denkbar, sollte die Tigermücke flächendeckend heimisch werden.mehr ]

  • 26 Juli 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Jetzt ist es an der Zeit, Hepatitis B zu heilen

    Hepatitis_B_virions_cdc_Dr._Erskine_Palmer_mail.jpg

    Anlässlich des Welt-Hepatitis-Tages hat die Internationale Koalition zur Eliminierung der Hepatitis B (ICE-HBV) in einem Kommentar von Nature Reviews Gastroenterology & Hepatology dazu aufgerufen, die Forschung zur Hepatitis-B (HBV)-Therapie und -Vorsorge angemessen zu fördern und in die weltweiten Pläne zur Eliminierung von Hepatitis B zu integrieren. Die Koalition ist eine globale Gruppe von Forschern, Patientenvertretern und Gesundheitsorganisationen, einschließlich des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF).mehr ]

  • 28 Juni 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Wissenschaftler alarmieren: 2018 wird ein „Zecken-Jahr“

    Zeckenalarm_116.jpg

    In diesem Sommer wird es besonders viele Zecken geben und damit eine höhere Gefahr, an Hirnhautentzündung oder Borreliose zu erkranken – denn diese Krankheiten werden durch Zecken übertragen. Ein „Zecken-Jahr“ prognostizieren DZIF-Wissenschaftler in München. Sie haben ein Modell mitentwickelt, mit dem sie die Zeckendichte bereits im Winter für den jeweils kommenden Sommer voraussagen können.  mehr ]

  • 05 Juni 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Tuberkulose: Klinische Erprobung eines neu entwickelten Medikaments startet

    BTZ_Andreas_Wieser_116_2.jpg

    Das erste in Deutschland entwickelte Antibiotikum gegen Tuberkulose wird jetzt klinisch erprobt. Die neu entwickelte Prüfsubstanz mit der Bezeichnung BTZ043 ist auch gegen multiresistente Erreger wirksam, die zunehmend weltweit eine Behandlung erschweren. Das Projekt wird von DZIF-Wissenschaftlern der LMU München und des Hans-Knöll-Instituts in Jena geleitet.
    mehr ]

  • 29 Mai 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Resistente Krankheitserreger global bekämpfen

    Multiresistente_E._coli_Bakterien_116.jpg

    Mit einer neuen Initiative will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit internationalen Partnern die Forschung zu Resistenzen gegen antimikrobielle Wirkstoffe vorantreiben. Am 22. Mai 2018 fiel der Startschuss für den "Global Antimicrobial Resistance Research and Development Hub" – kurz Global AMR R&D Hub. Das Sekretariat des Global AMR R&D Hub wird seinen Sitz zunächst in Berlin haben – unter dem Dach des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF).mehr ]

  • 23 Mai 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Christoph Lange wird Medizinischer Direktor

    Lange 115

    Professor Christoph Lange, Chefarzt der Medizinischen Klinik am Forschungszentrum Borstel, wurde vom Kuratorium als neuer Medizinischer Direktor bestellt. Christoph Lange ist Co-Koordinator des Forschungsbereichs "Tuberkulose" im DZIF.mehr ]

  • 22 Mai 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Rolf Müller erhält Inhoffen-Medaille 2018

    Mueller_Rolf_115.jpg

    Für seine herausragenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Entdeckung mikrobieller Naturstoffe wurde Prof. Rolf Müller mit dem Inhoffen-Preis geehrt. Müller leitet das Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS), einen Standort des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Kooperation mit der Universität des Saarlandes. Im DZIF koordiniert er den Forschungsbereich "Neue Antibiotika".mehr ]

  • 14 Mai 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Antibiotikaresistenz – schneller und zuverlässiger Nachweis

    Klimka_Higgins_Mertins_116.jpg

    Resistente Keime möglichst früh zu erkennen, kann lebensrettend sein. DZIF-Wissenschaftler an der Uniklinik Köln haben mit Antikörpern einen diagnostischen Test entwickelt, der innerhalb von nur zehn Minuten die weit verbreitete Carbapenem-Resistenz von Acinetobacter-baumannii- Bakterien anzeigt – ähnlich wie ein Schwangerschaftstest. mehr ]

  • 27 April 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Forscher bekommen Herpesvirus zu fassen

    Inkubator_HMGU_116.jpg

    Das humane Herpesvirus 6 ist beim Menschen weit verbreitet. In der Regel wird es vom Körper unter Kontrolle gehalten, bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem kann es aber zu Krankheiten führen. DZIF-Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben nun Virusbestandteile identifiziert, an denen so genannte Killer-T-Zellen angreifen können – ein möglicher Ansatz für neue Therapien. mehr ]

Ergebnisse 11 bis 20 von insgesamt 264