Aufgaben und Ziele

Das DZIF hat zum Ziel, die translationale Infektionsforschung zu koordinieren und strategisch auszurichten, um neue diagnostische, präventive und therapeutische Verfahren in der Behandlung von Infektionskrankheiten zu entwickeln.

Dazu hat das DZIF die Forschung in thematische Translations-Einheiten (Thematic Translational Units, TTUs) unterteilt. Innerhalb dieser Einheiten widmen sich Wissenschaftlern gezielt einem spezifischen Erreger beziehungsweise einer Infektionskrankheit. 

Experten auf den Gebieten der Grundlagenforschung, Epidemiologie und Klinik sollen in den kommenden Jahren themenspezifisch zusammengeführt und vernetzt werden, um größtmögliche Synergieeffekte sicherzustellen.