• 22 Mai 2018 - PORTRÄT CHRISTOPH LANGE

    Der Helfer mit Weitblick

    ChristophLange_FZB__2_.jpg

    Am Forschungszentrum Borstel ist Christoph Lange jüngst zum Medizinischen Direktor ernannt worden. Von hier aus trägt er maßgeblich zur klinischen Tuberkulose-Forschung in Europa bei und beobachtet die Entwicklung und die Behandlung der multiresistenten Fälle. Als Professor für „International Health/Infectious Diseases“ an der Universität Lübeck und als Leiter der klinischen Tuberkulose-Einheit im DZIF engagiert er sich für eine personalisierte Behandlung weltweit.mehr ]

  • 28 Februar 2018 - PORTRÄT JÖRG JANNE VEHRESCHILD

    Der Arzt und Datenjongleur im DZIF

    Vehreschild162.jpg

    Seine berufliche Karriere startete Jörg Janne Vehreschild als Programmierer, doch schon nach einem Jahr entschied er sich für seine zweite Leidenschaft und nahm das Medizinstudium auf. Heute, mit nur 39 Jahren, ist Vehreschild Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin in Köln und seit einigen Monaten mit einer DZIF-Professur für die Kohorten in der HIV-Forschung zuständig. Bei alledem spielt auch wieder sein erstes Hobby, die Informatik, eine wichtige Rolle. mehr ]

  • 13 Februar 2017 - INTERVIEW OUMOU MAIGA-ASCOFARÉ

    "Gut, beide Seiten zu sehen"

    Oumou_162.jpg

    Oumou Maiga-Ascofaré arbeitet zurzeit als Forschungsstipendiatin am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg und am Kumasi Centre for Collaborative Research in Tropical Medicine (KCCR) in Kumasi, Ghana. Ihre Arbeit wird auch vom DZIF unterstützt. Wir trafen Oumou bei einem Workshop der Afrikanischen Partner-Institutionen des DZIF in Tansania und sprachen mit ihr über die Arbeit und ihr Leben in verschiedenen Kulturen.mehr ]

  • 21 November 2016 - VIDEOFILM NINA HOS

    Mittlerin zwischen Forschung und Klinik

    Still_01_Hos_160.jpg

    Stipendiatin Nina Hos gibt Einblick in ihren Laboralltag in der Infektionsforschung. Die junge Ärztin und Wissenschaftlerin spürt den Wechselwirkungen zwischen Salmonellen und den Makrophagen des Immunsystems nach. Das MD/PhD-Stipendium von Nina Hos ist eine von zahlreichen Förderungsangeboten der DZIF-Academy für Ärzte und Naturwissenschaftler. mehr ]

  • 21 November 2016 - VIDEOFILM MARIA VEHRESCHILD

    Forscherkarriere mit Nachwuchs

    Still_02_Vehreschild_160.jpg

    Maria Vehreschild hat an der Uniklinik Köln die Darmflora-Therapie optimiert und in die Anwendung gebracht. Schwere Durchfallerkrankungen durch beispielsweise Clostridium difficile lassen sich mit Stuhlpräparaten von gesunden Spendern dauerhaft heilen. Zwei Maternity-Leave-Stipendien haben der Infektiologin und Internistin einen schnellen Wiedereinstieg nach den Babypausen ermöglicht. Sie sind eines von zahlreichen Förderungsangeboten der DZIF-Academy für Ärzte und Naturwissenschaftler.mehr ]

  • 21 November 2016 - VIDEOFILM ANDRÉ KARCH

    Muster im Chaos der Daten identifizieren

    Still_03_Karch_160.jpg

    Arzt und Epidemiologe André Karch erklärt, wie die komplexe Datenanalyse in der Epidemiologie Patienten helfen kann. Sein Ziel ist es, das Infektionsrisiko nach einer Organtransplantation zu senken. Dabei nutzt er das MD/PhD-Stipendium der DZIF-Academy, die zahlreiche Förderungsangebote für Naturwissenschaftler und Ärzte bietet.mehr ]

  • 21 November 2016 - VIDEOFILM ULRIKE LANGE

    Ansatzpunkte zur Heilung von AIDS

    Still_04_Lange_160.jpg

    HI-Viren können sich zeitweise vor unserem Immunsystem und einer möglichen Therapie „verstecken“. Die Ärztin und Wissenschaftlerin Ulrike Lange vom Hamburger Heinrich-Pette-Institut sucht nach Faktoren, die beeinflussen, ob die Viren in unserem Körper unentdeckt „schlafen“ oder plötzlich aktiv werden. Sie hofft, dass ihre Erkenntnisse dazu beitragen, dass die Immunschwäche AIDS in Zukunft heilbar ist. Ulrike Lange nutzt für ihre Forschung ein Stipendium der DZIF-Academy, die zahlreiche Fördermöglichkeiten für Naturwissenschaftler und Ärzte bietet.mehr ]

  • 21 November 2016 - VIDEOFILM NINA PAGEL

    Wenn das Immunsystem schwächelt

    Still_05_Pagel_160.jpg

    Julia Pagel interessiert sich schon immer für das Abwehrsystem und seine Regulation. Als Kinderärztin in der Universität Lübeck betreut sie unter anderem Frühgeborene und Kinder mit Immunschwäche. Ein Clinical-Leave-Stipendium, das die Ärztin zeitweise für die Forschung freistellte, und ein anschließendes MD/PhD-Stipendium des DZIF ermöglichen es Julia Pagel, das Immunsystem bei Frühgeborenen genauer zu untersuchen und immunologische Faktoren zu finden, die sich als Warnsignale bei schweren Infektionen eignen.mehr ]

  • 19 Mai 2016 - PORTRÄT CHRISTINA ZIELINSKI

    Zwischen Klinik und Forschung

    Zielinski_162.jpg

    Christina Zielinski wollte immer Ärztin werden, doch dann hat die Forschung sie gepackt. Genau genommen, die T-Zellen des Menschen. Seit ihrer Doktorarbeit stehen diese wichtigen Abwehrspieler des Immunsystems bei Christina Zielinski im Mittelpunkt – während sie die Disziplinen der Dermatologie und der Allergologie durchlief und Fachärztin wurde. Seit etwa einem Jahr ist die Ärztin und Wissenschaftlerin als Professorin für das DZIF an der TU München tätig. Ihr Fachgebiet: Die Immundiagnostik von Infektionen.mehr ]

  • 07 Dezember 2015 - PORTRÄT MICHAEL HÖLSCHER

    Forscherkarriere zwischen München und Afrika

    Hölscher_162.jpg

    Von Anfang an und immer wieder Afrika: Michael Hölschers Forscherlaufbahn hat vor über zwanzig Jahren in Tansania begonnen. HIV und Tuberkulose sind die Themen, die seither ganz oben auf seiner Agenda stehen und die er heute im DZIF mit koordiniert. Wie kaum ein zweiter verkörpert er den Prototyp des „Clinical Scientist“, der Forschung und Therapie im Blick hat. Im vergangenen Jahr übernahm Hölscher eine DZIF-Professur für Global Health & Infectious Diseases am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München, bald darauf auch noch die Leitung der dortigen Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin.

    mehr ]

Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 22