Informationen für Unternehmen

Warum eine Kooperation mit dem DZIF für Sie interessant sein könnte

In zahlreichen Projekten entwickeln die DZIF-Forscher neue Therapien, Diagnose- und Präventionsmöglichkeiten. Für die weitere Entwicklung bis hin zur Marktreife sucht das DZIF nach Partnern aus der Industrie. Bei den Forschungskollaborationen trägt jeder Partner das eigene Risiko, wobei jedoch Möglichkeiten zu Lizensierungen eingeräumt werden. Für Pharma- und Biotech-Unternehmen stellt die Zusammenarbeit eine Risikoverminderung hinsichtlich der Entwicklungskosten dar.

Produkte auf den Weg bringen

Das DZIF strebt eine Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie an. Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich direkt an die „Produktentwickler“ im DZIF. Sie informieren Sie über Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

Produktentwicklung

Studien nach höchsten Qualitätsstandards

Im DZIF sind klinische Studienzentren in der „Clinical Trial Unit" organisiert. Hier können Wirkstoffe nach höchsten Qualitätsstandards geprüft werden. Über einen zentralen Ansprechpartner erhalten Sie Zugang zu vielen Zentren.

Klinische Studienzentren

Afrikanische Partner-Institutionen

AIDS, Tuberkulose, Malaria und andere Infektionskrankheiten kommen sind vor allem in Teilen Afrikas stark verbreitet. Um diese Krankheiten besser untersuchen zu können, pflegen DZIF-Institute Partnerschaften mit Forschungseinrichtungen in Afrika.

Afrikanische Partner-Institutionen

Treffen Sie uns auf Messen

Das DZIF nimmt an den wichtigsten Messen zum Themenbereich Infektionsforschung teil. Neben Vorträgen und Postern sind häufig DZIF-Vertreter an einem eigenen Messestand vertreten. Schauen Sie in unseren Veranstaltungskalender.

Kongresse und Tagungen

Externe Kooperationen

Zahlreiche Kooperationen zur Industrie sowie zu externen wissenschaftlichen Institutionen stärken die Stellung des DZIF als herausragende Institution der Infektionsforschung.

Kooperationen

Kontaktieren Sie uns!

E-MAIL