• Unsere Medizin heißt Forschung

    Die moderne medizinische Forschung anschaulich zu vermitteln und neue Ergebnisse einzuordnen – mit diesem Ziel bringen die Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) ihr erstes gemeinsames Magazin heraus.

    zum Magazin

  • Memento Forschungspreis 2019

    Prof. Dr. Jürgen May (links im Bild), DZIF-Wissenschaftler am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, wird für seine Forschung in Afrika ausgezeichnet. Das DZIF verstärkt sein Engagement zu vernachlässigten Tropenkrankheiten seit kurzem in einem neuen Forschungskonsortium.

    zur Pressemitteilung

  • Antibiotikaresistenzen im Fokus

    Bereits 2011 postulierten Wissenschaftler in einem Science-Artikel, dass Bakterien durch Sulfid (Schwefelwasserstoff) vor verschiedenen Antibiotika geschützt werden. Einen solchen „universellen“ Resistenzmechanismus konnte Fabian Grein nun mit einer neuen Technik widerlegen.

    [Pressemitteilung]

  • Ausgezeichnet: Marylyn Addo und Volker Lohmann

    Das DZIF vergibt in diesem Jahr zwei Preise für exzellente translationale Infektionsforschung. 

    zur Pressemitteilung

  • Paradigmenwechsel in der Tuberkulosebehandlung

    Eine groß angelegte Analyse des Erbguts von über 10.000 Erregerstämmen hat gezeigt, dass der Einsatz von Genomsequenzierungen die Behandlung von Tuberkulose-Patienten verbessern kann. Mehr noch: Die Methode hat das Potenzial, die zeitintensive phänotypische Resistenztestung komplett zu ersetzen.

    [Pressemitteilung]

News

  • 29 März 2019 - PRESSEMITTEILUNG

    Bakterienkapsel im Reagenzglas nachgebaut

    Einige Bakterien verfügen über eine Schutzhülle aus miteinander vernetzten Zuckermolekülen, die unter anderem auch bestimmte Antibiotika abwehren kann. Forscher der Universität Bonn und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) haben diese Kapsel nun im Reagenzglas nachgebaut und konnten ihre Schwachstellen aufzeigen. Diese sind gleichzeitig mögliche Angriffspunkte für neue Medikamente. mehr ]