• Willkommen im DZIF

    Infektionen sind für die Medizin auch im 21. Jahrhundert eine große Herausforderung. Was tun, wenn Keime immer unempfindlicher gegen Antibiotika werden? Dieser und anderen spannenden Fragen wollen die Forscherinnen und Forscher des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung nachgehen.

    [Zum Video]

  • DZIF in Europa unterwegs

    Beim größten europäischen Kongress für klinische Mikrobiologie und Infektionskrankheiten, der ECCMID 2015, war das DZIF mit zahlreichen Vorträgen und Postern sowie einem eigenen Messestand vertreten.

    [News]

  • Mit Antikörpern gegen HIV

    Ein internationales Wissenschaftler-Team mit Beteiligung des DZIF und der Uniklinik Köln hat eine neue Generation von Antikörpern erstmals an Menschen getestet und konnte zeigen, dass diese breit neutralisierenden Antikörper die Zahl der Humanen Immundefizienz-Viren (HIV) im Blut von infizierten Personen deutlich reduzierten.

  • DZIF-Wissenschaftler im Ebola-Krisengebiet

    Der Infektions- und Tropenmediziner Günter Fröschl war für zwei Monate in Liberia, um bei der bisher größten Ebola-Epidemie zu helfen. Wir sprachen mit ihm über seinen besonderen Einsatz.

    [Interview]

  • Tuberkulose: Resistenzen sind ein großes Problem

    DZIF-Wissenschaftler Stefan Niemann vom Forschungszentrum Borstel erklärt, welche Probleme bei der Entwicklung von neuen Medikamenten gegen Tuberkulose zu lösen sind.

    [Zum Interview]

News

  • 05 Mai 2015 - PRESSEMITTEILUNG

    Neues Online-Consilium für Tuberkulose gestartet

    Das DZIF hat ein Online-Consilium für die Behandlung von resistenten Tuberkulose-Fällen gestartet. Ärzte können dort ihre Fälle einreichen und sich für die weitere Behandlung von Experten am Forschungszentrum Borstel beraten lassen.mehr ]