• Bundespräsident meets DZIF

    Am Tag der offenen Tür in der Villa Hammerschmidt interessiert sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch für die DZIF-Forschung. Prof. Achim Hörauf, Uni Bonn, präsentiert seine Arbeiten zu tropischen Erkrankungen. 

  • Der Helfer mit Weitblick

    Am Forschungszentrum Borstel ist Christoph Lange jüngst zum Medizinischen Direktor ernannt worden. Von hier aus trägt er maßgeblich zur klinischen Tuberkulose-Forschung in Europa bei. Wir haben mit ihm gesprochen.

    zum Porträt

  • Ungleiche Behandlung der multiresistenten Tuberkulose in Europa

    Wissenschaftler zeigen, dass die Versorgung von Patienten mit multiresistenter Tuberkulose in Osteuropa deutlich schlechter ist als in Westeuropa.

     

    zur Pressemitteilung

  • Der Arzt und Datenjongleur

    Jörg Janne Vehreschild ist Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin in Köln und seit einigen Monaten mit einer DZIF-Professur für die Kohorten in der HIV-Forschung zuständig. Erfahren Sie mehr über ihn und seine Arbeit.

    [Porträt]

  • DZIF-Stipendiaten vor der Kamera

    Angelique Hölzemer und sechs weitere DZIF-Stipendiaten erklären, woran sie forschen und wie sie Klinik und Forschung im DZIF verbinden. 

    [Zu den Filmen]

News

  • 28 Juni 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Wissenschaftler alarmieren: 2018 wird ein „Zecken-Jahr“

    In diesem Sommer wird es besonders viele Zecken geben und damit eine höhere Gefahr, an Hirnhautentzündung oder Borreliose zu erkranken – denn diese Krankheiten werden durch Zecken übertragen. Ein „Zecken-Jahr“ prognostizieren DZIF-Wissenschaftler in München. Sie haben ein Modell mitentwickelt, mit dem sie die Zeckendichte bereits im Winter für den jeweils kommenden Sommer voraussagen können.  mehr ]