• Ralf Bartenschlager erhält höchste wissenschaftliche Auszeichnung in der US-Medizin

    Der Heidelberger Virologe Prof. Ralf Bartenschlager erhält in New York den Lasker-Award für seine Forschungsarbeiten zum Hepatitis-C-Virus.

    zur Pressemitteilung

  • Erkältungsviren haben ihren Ursprung in Kamelen – genau wie MERS

    Bonner DZIF-Forscher haben herausgefunden, dass eines der Erkältungsviren ihren Ursprung in Kamelen hat. Ist das ein Warnsignal für eine mögliche Ausbreitung von MERS?

    zur Pressemitteilung

  • Wie kommen die gefürchteten multiresistenten Bakterien ins Krankenhaus?

    Dieser Frage gingen DZIF-Wissenschaftler von der Uniklinik Köln nach und fanden heraus: Fast zehn Prozent der aufgenommenen Krankenhauspatienten bringen die gefürchteten Keime von zu Hause mit.

    zur Pressemitteilung

  • Eine Wurminfektion verdoppelt das Ansteckungsrisiko für HIV

    Warum sind HIV und AIDS in Afrika so viel stärker verbreitet als in anderen Ländern der Welt? DZIF-Wissenschaftler haben dafür einen Grund gefunden.

    [Pressemitteilung]

  • In der Nase schlummert ein potenzielles Antibiotikum

    DZIF-Wissenschaftler der Universität Tübingen haben entdeckt, dass das in der menschlichen Nase siedelnde Bakterium Staphylococcus lugdunensis einen bisher unbekannten antibiotischen Wirkstoff gegen multiresistente Erreger produziert.

    [Pressemitteilung]

News

  • 30 September 2016 - PRESSEMITTEILUNG

    GERMAP 2015 erschienen

    Mit GERMAP 2015 ist der aktuelle Bericht über die Entwicklung des Antibiotikaverbrauchs und die Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Human- und Veterinärmedizin in Deutschland erschienen. Der Bericht, der mit Unterstützung des DZIF entstanden ist, bietet eine Grundlage für die Entwicklung von Leitlinien und Empfehlungen für die Therapie von Infektionskrankheiten mit Antibiotika.mehr ]