• Der Helfer mit Weitblick

    Am Forschungszentrum Borstel ist Christoph Lange jüngst zum Medizinischen Direktor ernannt worden. Von hier aus trägt er maßgeblich zur klinischen Tuberkulose-Forschung in Europa bei. Wir haben mit ihm gesprochen.

    zum Porträt

  • Ungleiche Behandlung der multiresistenten Tuberkulose in Europa

    Wissenschaftler zeigen, dass die Versorgung von Patienten mit multiresistenter Tuberkulose in Osteuropa deutlich schlechter ist als in Westeuropa.

     

    zur Pressemitteilung

  • Der Arzt und Datenjongleur

    Jörg Janne Vehreschild ist Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin in Köln und seit einigen Monaten mit einer DZIF-Professur für die Kohorten in der HIV-Forschung zuständig. Erfahren Sie mehr über ihn und seine Arbeit.

    [Porträt]

  • Wie verlässlich ist die Zika-Virus-Diagnostik?

    DZIF-Wissenschaftler konnten zeigen, dass die molekularen Nachweisverfahren für das Zika-Virus in Brasilien nicht immer verlässlich sind.

    zur Pressemitteilung

  • DZIF-Stipendiaten vor der Kamera

    Angelique Hölzemer und sechs weitere DZIF-Stipendiaten erklären, woran sie forschen und wie sie Klinik und Forschung im DZIF verbinden. 

    [Zu den Filmen]

News

  • 05 Juni 2018 - PRESSEMITTEILUNG

    Tuberkulose: Klinische Erprobung eines neu entwickelten Medikaments startet

    Das erste in Deutschland entwickelte Antibiotikum gegen Tuberkulose wird jetzt klinisch erprobt. Die neu entwickelte Prüfsubstanz mit der Bezeichnung BTZ043 ist auch gegen multiresistente Erreger wirksam, die zunehmend weltweit eine Behandlung erschweren. Das Projekt wird von DZIF-Wissenschaftlern der LMU München und des Hans-Knöll-Instituts in Jena geleitet.
    mehr ]