News

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen des DZIF.

DZIF-Preisträger 2019
© DZIF/ Gerhard Kopatz

DZIF-Preise für translationale Infektionsforschung 2019 vergeben

Gülşah Gabriel und Stefan Niemann haben die Jury mit ihren wissenschaftlichen Arbeiten überzeugt: Das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) verleiht ihnen jeweils einen Preis für

Multiresistente E. coli-Bakterien
© JLU/Katrina Friese

Neuartiges Antibiotikum gegen Problemkeime in Sicht

Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung der Universität Gießen und dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) entdeckt mit „Darobactin“ einen neuen Wirkstoff gegen gramnegative

Gemeinsam Strategien gegen Infektionskrankheiten entwickeln

Infektionskrankheiten galten bereits als besiegt. Heute gehören sie weltweit wieder zu den häufigsten Todesursachen. Mittlerweile ist klar: Der Zunahme von Antibiotikaresistenzen und dem Mangel an

Masernvirus
© cdc/ Goldsmith and Bellini

Maserninfektion löscht Immungedächtnis – Masernimpfung schützt

Maserninfektionen sind nicht harmlos – sie können schwere Krankheitsverläufe verursachen, die auch tödlich enden können. Jetzt haben Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) im Verbund mit

Florian Klein (li) und Team
© Uniklinik Köln/Dorothea Hensen

Forscher entschlüsseln Wirkung von Ebola-Impfstoff

rVSV-EBOV heißt der neue Impfstoff, der aktuell im Kampf gegen das Ebola-Virus eingesetzt wird. Seit 2018 haben ihn bereits über 200.000 Menschen erhalten. Wie genau der Impfstoff wirkt, war bislang

Infektionswege bei Listerien
© S. Doijad, L. La Pietra

Hochvirulente Listeriose-Erreger entdeckt

Ein internationales Forscherteam identifiziert die genetische Grundlage für die Hypervirulenz eines Listerienstammes, der schwere Infektionen auslösen kann. Die Arbeiten wurden von Wissenschaftlern an

Pseudomonas aeruginosa
© CDC/James Archer

Steckt im grünen Tee ein Wirkstoff gegen Antibiotikaresistenz?

Eine gesundheitsfördernde Wirkung wird dem grünen Tee schon seit längerer Zeit nachgesagt. Dass er aber im Kampf gegen Antibiotika-resistente Bakterien helfen kann, ist eine neue Erkenntnis von DZIF

Spitzmaus
© Ulrike Rosenfeld

Hepatitis B: Ungewöhnliches Virus in Spitzmäusen entdeckt

Die Entdeckung eines ungewöhnlichen Hepatitis-B-Virus aus Spitzmäusen eröffnet neue Möglichkeiten, den chronischen Verlauf der Erkrankung zu verstehen. Internationale Forscherteams konnten zeigen

Dirk Busch und sein Team
© K. Schober/TUM

Erfolgreiches T-Zell-Engineering mit Genschere

Die Idee, eigene Immunzellen genetisch zu verändern und sie gegen Infektionen und Tumore einzusetzen, besteht schon seit den 80er Jahren. Aber noch heute sind veränderte T-Zellen nicht so effektiv wie

Staphylococcus aureus (violett)
© NIAID

Strategie gegen Resistenzen: Lugdunin greift auf mehreren Ebenen an

Das natürliche Antibiotikum Lugdunin, das vor drei Jahren von Tübinger DZIF-Wissenschaftlern entdeckt wurde, greift krankheitserregende Bakterien gleichzeitig auf unterschiedlichen Wegen an und wirkt