Spenden für die Infektionsforschung

Möchten Sie die Infektionsforschung unterstützen? Mit Ihrer Spende an das DZIF helfen Sie, neue und erfolgversprechende Impfstoffe, Diagnostika und Medikamente gegen Infektionen zu entwickeln.

Gemeinsam gegen Infektionen - unter diesem Motto arbeiten im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung mehr als 500 Ärzte und Naturwissenschaftler aus ganz Deutschland an neuen Methoden. Ob es um AIDS oder Tuberkulose geht, um Ebola oder Malaria, um Magen-Darm-Erkrankungen, Hepatitis oder andere Infektionen: Ziel der Forschung ist immer die schnelle Überführung von Forschungsergebnissen in die Klinik. Im Mittelpunkt steht der Patient.

„Wir bedanken uns herzlich für alle Spenden, die uns momentan auch in der Coronavirus-Forschung unterstützen.“
Dr. Timo Jäger
DZIF-Geschäftsführer

Erfahren Sie mehr über uns!

Bei verschiedenen Therapieansätzen, wie zum Beispiel eine Knochenmarktransplantation, muss das Immunsystem des Patienten (Kind) künstlich geschwächt werden. Selbst harmlose Infektionen können dann zur Bedrohung werden.

© DZIF/scienceRelations

Sie können mit Ihrer Spende ausgewählte Forschungsprojekte fördern oder insgesamt die Infektionsforschung unterstützen. Sprechen Sie uns direkt an, wenn Sie Fragen oder bestimmte Wünsche haben. Wir sind ein gemeinnütziger Verein und können bei Bedarf Spendenbescheinigungen ausstellen. Dafür benötigen wir Ihre vollständige Adresse: geben Sie diese entweder bei der Überweisung (unter Verwendungszweck) an oder schreiben uns eine E-Mail. Bitte beachten Sie, dass für die Spenden bis zu 200 Euro ein sogenannter vereinfachter Spendennachweis ausreicht (Überweisungsträger oder der Kontoauszug in Kopie). Aus diesem Grund versenden wir Spendenbescheinigungen für Beträge, die 200 Euro übersteigen.

Unser Spendenkonto:

Deutsches Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) e.V.
Braunschweigische Landessparkasse
IBAN: DE86 2505 00000200 3221 70
BIC: NOLA DE 2H

Jede Spende hilft! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.