Kurzbeschreibung
HIV ist das Humane Immundefizienz-Virus, das wichtige Zellen des menschlichen Immunsystems infiziert. In einem mit HIV infizierten Menschen kann sich die Immunschwäche-Krankheit AIDS entwickeln.
Synonyms
Humanes Immundefizienz-Virus
Menschliches Immunschwäche-Virus

Detailed description

HIV ist ein RNA-Virus, dessen Erbgut in der infizierten Zelle in DNA umgeschrieben wird, die dann in das Genom der Wirtszelle eingebaut wird. So kann es als Vorlage für die Produktion neuer Viruspartikel genutzt werden. Durch HIV verursachte Erkrankungen zählen zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Im Jahr 2016 haben sich schätzungsweise 1,8 Millionen Menschen neu mit HIV infiziert, die Mehrheit von ihnen in Afrika. IM DZIF widmet sich einer von neun Forschungsbereichen dem Erreger HIV.