News

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen des DZIF.

Impfstoffe
© fernando zhiminaicela auf Pixabay

COVID-19-Kombinationsimpfung überprüft

Unter 60-Jährige, die initial eine COVID-19-Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca erhalten haben, sollen bei ihrem zweiten Termin einen mRNA-Impfstoff verabreicht bekommen. Das empfiehlt die Ständige

Acetat aktiviert das Immunsystem
© Universität Tübingen, Michael Pelzer

Tübinger Forschungsteam entwickelt neue Strategie gegen Sepsis

Manche Blutvergiftungen verlaufen mild, viele haben jedoch einen tödlichen Ausgang – die Gründe für diese Unterschiede sind trotz jahrzehntelanger Forschung im Dunkeln geblieben. Forscherinnen und

idt Abfüllanlage
© Hartmut Bösener/IDT Biologika

Studie mit optimiertem Vektor-Impfstoff MVA-SARS-2-S wiederaufgenommen

Die klinische Überprüfung des Vektor-Impfstoffes MVA-SARS-2-S gegen COVID-19 wird mit einer neuen Version fortgesetzt. Die DZIF-Wissenschaftler:innen hatten das Studienprogramm nach Auswertung der

Mit UNITE4TB beginnt eine neue Ära in der Entwicklung von Tuberkulose-Medikamenten

Um die Forschung im Kampf gegen Tuberkulose (TB) voranzutreiben und neue, sichere und erschwingliche Behandlungslösungen für TB-Patienten weltweit zu ermöglichen, hat ein neues Konsortium von 30

Stefan Niemann
© FZ Borstel/Pukall

Stefan Niemann erhält den Gardner Middlebrook-Preis

Der Molekularbiologe Prof. Stefan Niemann vom Forschungszentrum Borstel, Leibniz Lungenzentrum, wurde von der Europäischen Gesellschaft für Mykobakteriologie (ESM) mit dem Gardner Middlebrook-Preis

Autophagie und SARS
© UKB/Daniel Heinz

Bandwurmmittel gegen SARS-CoV-2?

Forschende des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Universitätsklinikums Bonn haben analysiert, wie SARS-CoV-2 den Stoffwechsel der

Team um Jan Rybniker
© Uniklinik Köln, Foto: Christoph Wanko

COVID-19 programmiert Abwehrzellen nachhaltig um

Die Infektion mit SARS-CoV-2 führt bei einigen Menschen zu schwersten Entzündungen der Lunge und anderer lebenswichtiger Organe. Warum manche Infizierte mit einer überschießenden Immunantwort auf das

Computermodell SARS CoV2
© Dräger/Renz/Widerspick

SARS-CoV-2: Ein Computermodell macht mögliche Angriffspunkte von Virus und Virusmutanten sichtbar

Wirksame Medikamente gegen das neue Coronavirus werden immer noch dringend benötigt. Dies umso mehr, als das Aufkommen von Virusmutanten die Impfstoffe an ihre Grenzen bringen könnte. Der Tübinger

Probenröhrchen Viruslast
© Charité/ Victor Corman

SARS-CoV-2: Welche Personengruppen potenziell am ansteckendsten sind

Was im letzten Jahr als vorläufige Auswertung von Labordaten begann, ist zu der bisher größten Untersuchung von Viruslasten bei SARS-CoV-2 geworden: Ein Forschungsteam des Deutschen Zentrums für

Staphylococcus aureus
© NIAID

Vom harmlosen Hautbakterium zum gefürchteten Infektionserreger

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Universität Tübingen und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung entdeckt, dass ein zusätzlicher Baustein in der Zellwand Staphylokokken