Arbeitsgruppe

Mathematische Modelle und Biostatistik

Kurzbeschreibung

Die Forschungsgruppe "Mathematische Modelle und Biostatistik" unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Malariaforschung durch den Einsatz bioinformatischer Methoden. Ziel ihrer Arbeit ist es, Verläufe der Infektion, deren Ausbreitung und die menschliche Immunreaktion genauer zu beschreiben. Ihre Studien liefern zudem Daten, die bei der Unterscheidung zwischen Malaria und anderen fieberhaften Erkrankungen helfen. Mithilfe mathematischer Modelle lassen sich aus den gewonnenen Daten Übertragungsdynamiken der Infektionen ebenso abbilden wie die Wirksamkeit von Kontrollmaßnahmen.

Ansprechpartner