Arbeitsgruppe

Molekulare Epidemiologie

Kurzbeschreibung

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Erbgut-Analyse von Tuberkulose-Erregern. Dabei kommen neueste Techniken der DNA-Sequenzierung zum Einsatz (Next Generation Sequencing), um die Verbreitung von einzelnen TB-Stämmen anhand der Gensequenzen zu bestimmen. Die molekularen epidemiologischen Daten werden mit klassischen epidemiologischen Daten zusammengeführt und können so das Vorkommen von TB-Stämmen dokumentieren und möglichst frühzeitig neue, unter Umständen gefährliche Stämme lokalisieren. Ein weiterer Fokus der Arbeiten liegt auf der genetischen Analyse von multiresistenten Tuberkulose-Stämmen. Die Arbeitsgruppe entwickelt hier neue diagnostische Tests zum schnellen Nachweis von Resistenzgenen.

Forschungsbereiche
Ansprechpartner

Artikel zur Arbeitsgruppe