S

Salmonellen

Salmonellen sind Bakterien, die Lebensmittelinfektionen mit Durchfall verursachen können.

SARS

Das Schwere Akute Atemwegssyndrom (SARS) ist eine durch das SARS-assoziierte Coronavirus ausgelöste Infektionskrankheit mit grippeähnlichen Symptomen.

SARS-CoV-2

SARS-CoV-2 ist ein zur Familie der Coronaviren gehöriges RNA-Virus, das nach bisherigem Stand – wie die erste SARS-Epidemie in den Jahren 2002/2003 – zoonotisch auf den Menschen übertragen wurde (Stand: April 2020). SARS-CoV-2 kann die COVID-19 genannte Erkrankung des Respirationstrakts auslösen.

Screening

Ein Screening ist ein systematisches Testverfahren, bei dem Elemente mit bestimmten Eigenschaften gefunden werden sollen.

Sepsis

Eine Sepsis entsteht als Folge einer Infektion, wenn die Reaktion des Immunsystems eigene Gewebe und Organe schädigt. Ohne intensivmedizinische Behandlung verläuft die Sepsis oft tödlich.

Seroprävalenz

Als Seroprävalenz bezeichnet man die Häufigkeit spezifischer Antikörper im Blutserum, die auf eine bestehende oder durchgemachte Infektionskrankheit hinweisen. Sie wird zu einem bestimmten Zeitpunkt in einer definierten Personengruppe nachgewiesen.

Siderophore

Siderophore sind eisenbindende Verbindungen, die von Bakterien und Pilzen freigesetzt und zur Eisenaufnahme genutzt werden.

Spontanheilung

Eine Spontanheilung liegt vor, wenn eine Krankheit ohne Behandlung ausheilt.

Staphylococcen

Staphylococcen sind grampositive Bakterien, die beim Menschen Krankheiten hervorrufen können. Zu ihnen gehört der gefürchtete Krankenhauskeim Staphylococcus aureus.

Staphylococcus aureus

Staphylococcus aureus ist ein Bakterium, das viele Menschen besiedelt, ohne Krankheiten hervorzurufen. In besonderen Fällen führt es jedoch zu Infektionen, die aufgrund der vorhandenen Antibiotikaresistenzen schwer zu behandeln sind.