Standort

Gießen - Marburg - Langen

München Tübingen Heidelberg Giessen – Marburg – Langen Bonn – Köln Hannover – Braunschweig Hamburg – Lübeck Borstel – Riems
Ansprechpartner
Forschungsbereiche

In Gießen - Marburg - Langen werden neu auftretende Keime identifiziert und neue Diagnostika und Wirkstoffe entwickelt. Neu entwickelte Wirk- und Impfstoffe werden in qualitätsgesicherten Produktionsabläufen für wissenschaftliche und industrielle Partner hergestellt. Die Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die Entwicklung von Strategien zur Bekämpfung neuer oder verändert auftretender Infektionskrankheiten, um bei Ausbrüchen neuer Infektionserreger zum Beispiel durch die Entwicklung von Impfstoffen schnell und effektiv handeln zu können. Der Schwerpunkt in Marburg liegt dabei auf viralen Erregern, in Gießen auf Bakterien und Antibiotika-Resistenz. Die beteiligten Institutionen bringen bestehende Infrastrukturen wie das BSL-4-Hochsicherheitslabor in Marburg und das BSL-3-Labor am Paul-Ehrlich-Institut in Langen in das DZIF ein. Zur rascheren Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Praxis trägt das Paul-Ehrlich-Institut im Rahmen der Produktentwicklung mit seiner Expertise im Bereich der Arzneimittelzulassung und -entwicklung bei.