I

Immunmonitoring

Mithilfe von Immunmonitoring kann der Immunstatus eines Menschen untersucht werden.

Immunpathologie

Die Immunpathologie widmet sich den Störungen des Immunsystems. Dazu zählen Autoimmunkrankheiten, Allergien und Immundefizienzen.

Immunreaktion

Die Immunreaktion ist die Abwehrreaktion des Körpers auf Fremdstoffe und Krankheitserreger.

Immunschwäche

Eine Immunschwäche äußert sich in einer erniedrigten Widerstandskraft gegen Infekte und als Folge in einer erhöhten Krankheitsanfälligkeit.

immunsupprimiert

Bei einer Immunsuppression oder Immunschwäche wird das körpereigene Abwehrsystem, das Immunsystem, unterdrückt, also supprimiert. Das kann gezielt mit Medikamenten erreicht werden oder durch Krankheit oder besondere Belastung ausgelöst werden. Ältere Menschen und Patienten mit chronischen Erkrankungen wie Krebs oder Diabetes haben häufig eine geschwächte Infektionsabwehr.

Immunsystem

Das Immunsystem besteht aus Organen, Geweben, Zellen und Molekülen, die den Körper gegen Krankheitserreger schützen.

Immuntherapie

Eine Immuntherapie soll das körpereigene Immunsystem beeinflussen, um Krankheiten wie beispielsweise Infektionen oder Krebs besser zu bekämpfen.

Impfstoff

Ein Impfstoff enthält ein Antigen, das Individuen verabreicht wird, um eine schützende Immunität gegen eine bestimmte Infektion aufzubauen.

Influenza

Influenza ist eine Erkrankung der Atemwege, ausgelöst durch das Influenza-Virus.
K

Klinische Phase

Die klinische Phase ist eine Phase der Arzneimittelentwicklung, in der der Wirkstoff am Menschen getestet wird.