Standort

München

München Tübingen Heidelberg Gießen – Marburg – Langen Bonn – Köln Hannover – Braunschweig Hamburg – Lübeck Borstel – Riems
Ansprechpartner
Forschungsbereiche

Koordiniert werden von München aus die Schwerpunkte Gastrointestinale Infektionen (GI) und Hepatitis. Die Wissenschaftler an den DZIF-Einrichtungen in München beschäftigen sich außerdem mit der Immunkontrolle von Infektionen und der Entwicklung neuer Therapieverfahren. Erregerspezifische Immuntherapien (z. B. Impfungen oder (adoptiver) T-Zell-Transfer) sind darauf ausgerichtet, das körpereigene Abwehrsystem zu stärken, um Infektionserkrankungen gezielt besser zu kontrollieren oder gänzlich zu verhindern. Weitere Schwerpunkte am Standort München sind HIV und Tuberkulose. Zudem wird die DZIF-Academy von München aus koordiniert.